21.06.2010: 2tes TSG Espelkamp Beachvolleyballturnier am 06. - 07.07.2012
3. TSG Espelkamp Beachvolleyballturnier - 06. - 07.07.2012

Links

Online Anmeldung Beachvolleyballturnier 2012

Flyer Beachvolleyballturnier 2012

komplette Ausschreibung Beachvolleyball 2012

 

Rahmendaten

  • Datum: (Freitag der 06.07.2012 und) Samstag der 09.07.2011 (Anm. Freitag nur bei extrem vielen Anmeldungen - ansonsten wird der Freitag zum freien Training angeboten)
  • Uhrzeit: Start ca. 10Uhr - letzte Spiele um 19Uhr - DAS TURNIER FINDET BEI JEDEM WETTER STATT
  • Austragungsort: TSG-Beachanlage, Ratzenburger Str. 1, 32339 Espelkamp (Duschen sind vor Ort)
  • Spielfläche: 2 Plätze zu jeweils 8 x 8m - Netzhöhe: ca. 2,30m
  • Anmeldeschluss: Mittwoch der 04.07.2012 - 23:59 Uhr
  • Auslosung: Donnerstag der 05.07.2011 - 18 Uhr
  • Spielmodus: noch offen - je nach Meldungen! (3 Spiele garantiert)
  • Mannschaftsgröße: Min. 3 = Männer + 1 Frau -- Max. = unbegrenzt (Teilnahme ab 14)
  • Turniermodus - wird nach Anzahl der Meldung frühzeitig bekannt gegeben - wir wollen aber jedem Team 2-3 Spiele garantieren.
  • Nenngelder - Für Aufwand und entstandene Kosten möchten wir von jedem Team (egal wieviele Mitglieder) 20 Euro Startgebühr erheben - Abgabe bei Turnierstart!
  • Anmeldung - Bitte Online durchführen
    (Alternativ diesen Vordruck benutzen, ausfüllen und per Email an beachvolleyball (AT) tsg-espelkamp.de)
  • Playersparty - Im Anschluss an das Turnier -- vorher wird gegrillt! Duschen sind vor Ort
  • Haftung: der Veranstalter übernimmt keine Haftung!
  • Verplegung: Für Essen und Trinken gegen Bezahlung ist gesorgt

 

Regeln 2012

  • Auf dem Platz müssen pro Mannschaft immer 4 Personen sein
  • Davon muss IMMER MINDESTENS eine Frau auf dem Platz / im Spiel sein
  • Spieler die aktiv in einer Volleyballmannschaft spielen bitte vorher bei der Turnierleitung nachfragen.
    Wir wollen niemanden ausgrenzen, aber das Turnier soll primär für Freizeit und Hobbyspieler sein, wobei wir natürlich trotzdem auf ein gutes Niveau hoffen.
  • Es gelten modifizierte Beachvolleyballregeln (offizielle Beachvolleyballregeln) :
  • Die Mannschaft, die den ersten Aufschlag macht, wird durch ein Zufallsprinzip ermittelt.
  • Der Ballwechsel beginnt mit dem Aufschlag. Die gegnerische Mannschaft muss freie Sicht auf den aufschlagenden Spieler haben und kann dies bei Bedarf einfordern.
  • Der Aufschlag wird an der hinteren Spielrandlinie durchgeführt.
  • Aufgrund der Anzahl der Spieler gibt es keine Stellungsfehler
  • Ein Spiel wird über zwei Gewinnsätze ausgetragen. Man braucht X (wird noch bekanntgegeben) Punkte um zu gewinnen. Dabei ist immer ein Vorsprung von mindestens 2 Punkten erforderlich.

  • Sollte nach zwei Sätzen kein Sieger ermittelt werden können, wird ein dritter Satz nach den gleichen Regeln gespielt. (Dieser kann ggf. verkürzt sein)
  • Um Nachteile auszugleichen, die unter freiem Himmel auftreten können, z.B. Sonne oder Wind, werden nach jedem Satz die Seiten gewechselt. Im dritten Satz erfolgt dieser wenn eine Mannschaft die Hälft der benötigten Punkte in diesem Satz erzielt hat.
  • Jeder Mannschaft steht pro Satz eine Auszeit von 30 sec. zu.
  • Eine Mannschaft muss den Ball spätestens mit der dritten Berührung über das Netz spielen. (ausnahme Block)
  • Die Spieler einer Mannschaft müssen den Ball immer abwechselnd berühren (Ausnahme: direkt nach einem Block)
  • Der Ball darf mit verschiedenen Körperteilen gespielt werden (Arme, Fuß, Kopf, usw.)
  • Wenn es einer Mannschaft nicht gelingt, den Ball ordnungsgemäß zurück zu spielen, erhält der Gegner den Punkt. Der Aufschlag muss dann abgegeben werden.
  • Werden durch Netzroller Punkte erzielt, so zählen diese.
  • Wird der Ball durch einen Spieler außerhalb der Feldlinie ins ‚Aus’ oder ins Netz geschlagen, ist dies ein Punkt für die gegnerische Mannschaft.
  • Der Ball darf auch außerhalb des Feldes angenommen und weiter gespielt werden.
  • Der Block gilt NICHT als Ballkontakt
  • Aufschlag darf nicht oberhalb der Netzkante zurückgespielt werden
  • der Ball darf herüber gepritscht werden (Legen wird nach ermessen des Schiris geahndet)
  • Einwechslungen erfolgen immer zum Aufschlag. D.h. der/die Eingewechselte geht sofort zum Aufschlag. Sollte keine Verletzung vorliegen wird der/die Eingewechselte erst wieder nach einen vollen "Drehrunde" ausgewechselt
  • Der Ball darf mit jedem Teil des Körpers gespielt werden – Ausnahme: Aufschlag (mit Hand oder Arm))
  • Bei Unstimmigkeiten behält sich die Turnierleitung die Entscheidungsbefugnis vor!

 

Anmerkung:

Sollten Probleme bezüglich Spielzeiten entstehen ist die Turnierleitung bemüht - wenn möglich - eine Lösung zu finden.

 

Bei Rückfragen bitte per mail an - beachvolleyball (AT) tsg-espelkamp.de - oder direkt an uns

(Olli, Niclas, Heini)